«

»

Feb 01

Valentinstag Erich Fromm – Liebe ist Erkennen

Valentinstag:

In einigen Ländern gilt der Valentinstag (14. Februar) als Tag der Liebenden.
Dieses Brauchtum fällt auf mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus zurück. Unter anderen Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo die der Überlieferung zufolge durch Enthauptung das Martyrium erlitten haben.
Der Gedenktag wurde 469 von Papst Galasius 1. für die ganze Kirche eingeführt.
1969 wurde dieser Gedenktag jedoch aus dem römischen Generalkalender gestrichen. Und doch, um den Valentinstag herum, gibt es Gottesdienste, an denen Ehepaare gesegnet werden.

„Liebe ist Erkennen.
Aber eben weil sie Erkennen ist,
ist sie auch Respekt vor dem anderen.“
Von Erich Fromm.

Im deutschsprachigen Raum gewann der Valentinstag an Bekanntheit durch intensive Werbung der Blumenhändler und Süsswaren-Fabrikanten.

Im englischsprachigen Raum beruht die Popularität des Datums auf einem Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer.
Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die Vereinigten Staaten.
US-Soldaten brachten den Valentinsbrauch nach dem Zweiten Weltkrieg mit nach Deutschland. Der erste „Valentinsball“ wurde 1950 in Nürnberg veranstaltet.

In Japan beschenken Frauen die Männer mit Schokolade am Valentinstag. Dafür dürfen sie am 14. März (White Day) weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten.
In Südkorea gibt es zum Valentinstag (14. Februar), dem White Day (14. März), noch den Black Day (14. April) .
In China erfreuen sich junge, am westlichen Lebensstil ausgerichteten Chinesen, am Valentinstag
In Brasilien: Die Brasilianer wird der Valentinstag am 12. Juni.
In Italien: Die italienischen Liebespaare treffen sich meist an Brücken und Gewässern.
In Finnland: Die Finnen feiern diese Tag als „Freundschaftstag.