↑ Zurück zu Wissenswertes

Frankreich

Kurzgeschichten aus Frankreich:

Zur Französischen Kultur gehören sicherlich die kulinarischen Spezialitäten, die Weine, der Käse und Getränke. Die Landschaften, die Schlösser, die Städte, Die Architektur und Automobile.
Des weiteren die französische Lebensart, die Maler, Sänger, Schriftsteller und die Sportarten so wie die Kunst.
Die Bretagne, die Burganlagen, Burgund, die Schlösser und die Weine an der Loire, die Normandie, die Inseln  und die Geschichte und vieles mehr.

  • Architektur – lesen
  • Automobile – lesen
  • Bretagne – lesen
  • Burganlagen – lesen
  • Burgund – lesen
  • Essen und Trinken – lesen
  • Flüsse – lesen
  • Geschichte – lesen
  • Inseln
  • Käse
  • Kunst
  • Landschaften
  • Lebensart
  • Loireschlösser – lesen
  • Loire Weine
  • Maler
  • Normandie
  • Sänger
  • Schlösser
  • Sport
  • Schriftsteller
  • Spezialitäten
  • Städte
  • Weine

Architektur

Die Architektur Frankreichs: Jardin des Tuileries: Der wunderschöne Park liegt zwischen dem Louvre und der Place de la Concorde. Ehemals befanden sich hier einige Ziegeleien (tuileries), woraus sich der Name ableitet. Katharina von Medici gab 1564 den Auftrag zum Bau eines Schlosses in diesem Areal, bei dem der Park nicht fehlen durfte. 1881 fiel alles …

Seite anzeigen »

Automobile

Französische Automobile: Renault R4: Bei seiner Vorstellung im Jahr 1961 war der R4 eine einzige Provokation auf Rädern. Streng nach praktischen Gesichtspunkten entwickelt, passte diese zweckmäßig geformte „Kiste“ überhaupt nicht zum Stil der Zeit. Der R4 war ein Musterbeispiel an Raumausnutzung, praktischer als seine Rivalen „Käfer“ und „Ente„. Der Erfolg gab den Konstrukteuren Recht: Bis …

Seite anzeigen »

Bretagne

Die Bretonen – die Bretagne: Quimper: Im Gegensatz zu Rennes, das seine Altstadt in einem verheerenden Brand 1720 bis auf wenige Strassenzüge verlor, hat sich Quimper sein altes Stadtbild bewahrt. Die bretonischste aller Städte liegt am Zusammenfluss (bretonisch: Kemper) von Steir und Odet. Der Bau der gotischen Kathedrale zog sich fast 300 Jahre hin. Die …

Seite anzeigen »

Burganlagen

Angers: Die Stadt Angers, am Ufer der Maine, wird von einer gewaltigen Burganlage beherrscht. Eine 950 m lange Mauer mit 17 mächtigen Türmen umrundet die Anlage. Im Innern wird ein Teppichzyklus, die „Apokalypse des Johannes“, aufbewahrt. Ursprünglich war dieses Kunstwerk 1300 m lang und 5 m hoch. Nur 107 m blieben erhalten. Möglicherweise ist er …

Seite anzeigen »

Burgund

Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten: Kloster Vèzelay: Das Kloster Vèzelay aus dem 9. Jh. gehört zu den touristischen Highlights in Frankreich. Es war im Mittelalter der wichtigste Wallfahrtsort. 1120 stürzte bei einem Brand das Kirchenschiff ein und begrub 1000 Pilger unter sich. In Vèzelay wurde der 2. Kreuzzug ins Heilige Land ausgerufen. Vor dem 3. Kreuzzug trafen …

Seite anzeigen »

Essen und Trinken

Die französische Küche: Enten und Gänse aus dem Gers : Geflügel aus dem Gers, einer kleinbäuerlich geprägten Region im Südwesten, wird in ganz Frankreich wegen seiner Qualität geschätzt. Je nach Anzahl der Aufzuchttage werden gelbe oder rote Gütesiegel vergeben. Gefüttert wird in der Region angebautes Mais. Die beschaulichen Dörfer haben manche bauliche Perle zu bieten. …

Seite anzeigen »

Flüsse

in Frankreich: Lison: Südlich von Besancon, in wildromantischem Karstgebirge, verläuft – zum Teil unterirdisch – der Fluss Lison. Dessen Quelle (Source) ergießt sich kaskadenförmig in ein breites, von üppigem Grün gesäumtes Becken. Eine kleine Wanderung zur abseits gelegenen Höhle Sarrazine rundet das Erlebnis ab. Ein mächtiges Felsentor in der Steilwand gibt den Weg in die …

Seite anzeigen »

Geschichte

von Frankreich: Anne de Bretagne : Anne de Bretagne (1477 – 1514), Königin und Erbtochter des letzten Herzogs der Bretagne. Mit 11 wurde sie Herzogin und heiratete mit 12 Charles VIII. von Frankreich. Nach dessen Tod heiratete sie seinen Nachfolger Ludwig XII.. Diese Heirat hat die Vereinigung der Bretagne mit Frankreich herbeigeführt. Ihre aus dieser …

Seite anzeigen »

Schlösser der Loire

Französische Loireschösser: Blois: Das Loiretal, eingebettet in eine der lieblichen Landschaften Frankreichs, bieten im Abstand von 10 bis 20 km prächtige Schlösser aus dem 13. – 17. Jahrhundert. Könige, Lehnsherren und Hofdamen, verführt vom landschaftlichen Reiz des Loiretales, ließen hier im „Garten Frankreichs“ mehrere hundert Schlösser und verträumte Residenzen bauen. Das Schloß von Blois belohnt …

Seite anzeigen »