Julius Cäsar – Schwäche, Hoffnungen, Schrecken

„Es ist doch eine allgemein menschliche Schwäche, sich von unsicheren und unbekannten Dingen allzu sehr in Hoffnungen zu wiege und in Schrecken setzen zu lassen.“ Gaius Julius Cäsar (13. Juli 100 vor Christus in Rom – 15. März 44 vor Christus in Rom), römischer Staatsmann, Feldherr und Autor Gaius Lulius Caesar (deutsch: Gaius Julius Cäsar) … Julius Cäsar – Schwäche, Hoffnungen, Schrecken weiterlesen

Gaius Julius Cäsar – begierig

„Ich bin neuer Dinge begierig.“ „Novarum rerum cupidus.“   Gaius Julius Cäsar (13. Juli 100 vor Christus in Rom – 15. März 44 vor Christus in Rom), römischer Staatsmann, Feldherr und Autor Gaius Lulius Caesar (deutsch: Gaius Julius Cäsar) war an der Zerstörung der Römischen Republik und ihrer Umwandlung in ein Kaiserreich beteiligt. Alle Sprüche … Gaius Julius Cäsar – begierig weiterlesen

Gaius Julius Cäsar – zu den Göttern

„Zu den Göttern rechnen sie nur diejenigen, die sie sehen können und durch deren Hilfe sie augenscheinlich unterstützt werden: Sonne, Feuer und Mond, die übrigen kenne sie nicht einmal vom Hörensagen.“ Gaius Julius Cäsar (13. Juli 100 vor Christus in Rom – 15. März 44 vor Christus in Rom), römischer Staatsmann, Feldherr und Autor Gaius … Gaius Julius Cäsar – zu den Göttern weiterlesen

Gaius Julius Cäsar – die Gewohnheit

„Gewohnheit ist Meister über alle Dinge.“ Gaius Julius Cäsar (13. Juli 100 vor Christus in Rom – 15. März 44 vor Christus in Rom), römischer Staatsmann, Feldherr und Autor Gaius Lulius Caesar (deutsch: Gaius Julius Cäsar) war an der Zerstörung der Römischen Republik und ihrer Umwandlung in ein Kaiserreich beteiligt. Alle Sprüche und Weisheiten von … Gaius Julius Cäsar – die Gewohnheit weiterlesen